Risikomanagement

Das Risikofrüherkennungssystem der Unternehmen ist durch das KonTraG 1998 in das deutsche Handelsrecht eingeflossen und wird durch das HGB und das AktG geregelt.
Per Geschäftsjahr 2008 sind nach revidiertem Obligationenrecht alle Aktiengesellschaften zur Risikobeurteilung verpflichtet. Das heißt, sie müssen im Anhang an die Jahresrechnung Angaben über die Durchführung einer Risikobeurteilung machen.
Einen ausreichenden Schutz, bietet dieses Vorgehensweise jedoch nicht. Dies liegt unter anderem in der Tatsache begründet, dass eine Risikoanalyse immer nur eine Momentaufnahme in einem sich stetig ändernden Betriebsumfeld darstellt.

Erst ein geeignetes Überwachungssystem, in dem Veränderungen einem Monitoring unterliegen und notwendige Korrekturmaßnahmen der Dynamik des Unternehmens Rechnung tragen, geben Ihnen und Ihren Kunden die benötigte Sicherheit zum Ausbau Ihres Unternehmens und Ihrer Geschäftsbeziehungen.

Auch bei kleineren und mittelständischen Unternehmen, wird häufig aus diesem Grund ein aktives Risikomanagement durch ihre Kunden gefordert. Deshalb sind auch und gerade Firmen, deren Rechtsform nicht die AG ist, oder solche, die keiner Revision unterstehen, gefordert diesen Bereich ihres Unternehmens im Hinblick auf ihr Kundenportfolio zu berücksichtigen. Sich mit diesen auseinander zu setzen, liegt in der Verantwortung jeder Geschäftsführung

Vorteile eines Risikomanagements

 Leistungsumfang

Qualitätsmanagement
Umweltmanagement
Arbeitsschutz
Wirtschaftsberatung
Outsourcing